Retriever was?

Es gibt insgesamt 6 Retriever Rassen. Die bekanntesten sind Labrador und Golden Retriever. Alle Retriever sind Jagdhunde. Gezüchtet wurden sie für die Arbeit nach dem Schuß.

 

Mit den "grünen Säckchen" (den Dummys) simmulieren wir die Tätigkeiten eines Retriever bei der Jagd. Dies umfasst einen kompletten Hundesport Bereich - den Dummy Sport. Es gibt 3 Hauptfelder - Markieren, Einweisen und Suchen. 

 Man muss keinen Jagdschein dafür haben, denn es handelt sich um Ausgleichsarbeit für den Hund und ist damit quasi nur Freitzeit Spaß. 

 

Wen den Dummyvirus einmal gepackt hat, den lässt er so leicht nicht los. Vor allem wenn man sieht mit welch einer Freude und welchem Leuchten in den Augen unsere Hunde die Beute zurück bringen. 

 

Allerdings ist Dummyarbeit nichts was man in einem 2 Wochen Kurs lernen kann. Man muss mit seinem Hund zu einem Team heran wachsen. 

Gerade beim Einweisen muss der Hund seinem Hundeführer vertrauen. Ansonsten können viele Aufgaben nicht oder nicht gut gelöst werden. 

Den Hund, auf dem Weg zu einem anderen Dummy, zu stoppen und ihn woanders hinzuschicken braucht viel Übung und Training, vorallem für den Menschen. Dessen sollte man sich bewusst sein. 

 

Bei unseren Trainings Einheiten darf der Spaß auch nie fehlen, es ist unser Hobby und man sollte nicht zu ergeizig werden. 

Trotzdem sollte man auch wissen, wenn man sich im Wettkampf mit anderen messen möchte, muss man selbst und auch der Hund viele Regeln. Es ist ein ernsthafter Hundesport und keine Spaßveranstaltung. 

www.erdnukkels.de [-cartcount]