30.12.2016

Die ersten Einzel Bilder unseres A-Wurfes sind online. Alle Welpen entwickeln sich prima und nehmen fleissig zu. Die Gelblinge bekommen schon langsam schwarze Füßchen, alle Welpen verändern sich leicht von Tag zu Tag. Mama Lumi genießt ihre Rolle und möchte ihre Lager am liebsten den ganzen Tag nicht verlassen. 

Die Einzelbilder findet ihr hier: Erdnukkel´s A-Wurf


29.12.2016

!!!Unser A-Wurf ist gelandet!!! 

Wir sind unfassbar glücklich. 

Am 27.12.2016 hat unsere Lumi (Ilumina von coffeemilk&sugar) 8 gesunde Welpen (nach Gwendy´s Ilay) zur Welt gebracht. Unser erster Wurf ist nun da und wir freuen uns riesig. Die Geburt verlief ohne größere Schwierigkeiten. Lumi ist eine tolle Mami. Sie hat die Geburt toll gemeistert und auch die Pflege der Welpen macht sie mit großer Hingabe. 

 

Wir freuen uns über 3 schwarze Hündinnen, 1 schwarzen Rüden, 2 gelbe Hündinnen und 2 gelbe Rüden!! Als der erste Welpe da war, konnten wir unser Glück kaum fassen, eine schwarze Hündin - mit Bolo Pads. Wer unsere Geschichte und unsere Jette kennt, weiß was uns das bedeutet. 

 

Mehr über unseren A-Wurf erfahrt ihr auf dieser Seite: Erdnukkel´s A-Wurf

Die einzel Vorstellungen der Welpen folgt in den nächsten Tagen. 

Wir werden nun nach und nach überlegen, welcher Welpe in welches neue Zuhause passt. Bitte gebt uns noch etwas Zeit. Die eine oder andere Entscheidung braucht noch ein paar Nächte Schlaf Nachholung. :) 


18.12.2016

Die letzten Tage waren wir vor allem mit Vorbereitungen für die Geburt beschäftigt. Aber wir hatten auch bereits viele Welpenleute hier zum kennen lernen. Wir haben uns über jeden von euch sehr gefreut. Und wir freuen uns das alles so gut passt. 

Nun fiebern wir den letzten Tagen und der Geburt entgegen. Lumis Bauch wird immer runder, sie braucht mittlerweile 5 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Man merkt das es langsam wirklich beschwerlich wird. Sie weiß manchmal einfach nicht mehr wie sie liegen soll. Aber insgesamt ist sie gut drauf und hat sich auch heute noch sehr über ein geworfenes Dummy gefreut. Sie fitzt auch manchmal noch. Aber bei weitem nicht mehr so viel wie sonst. Seit einigen Tagen können wir, wenn Lumi entspannt auf der Seite liegt, die Babys spüren. Ein wahnsinnig tolles Gefühl, das wir auch mit den Welpenleuten teilen konnten. Lumi genießt es aber auch wenn hier wieder Ruhe einkehrt und sie uns in aller Ruhe ihren Bauch präsentieren kann. Und vor allem den Sonderstatus, den sie momentan genießt. Nun müssen noch ein paar Kleinigkeiten besorgt werden und dann ist alles bereit für unsere Erdnukkels. Wir freuen uns riesig. 

 

Wir wünschen euch allen fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auf unserer Homepage werden wir uns wieder melden, wenn die Welpen da sind. Wer Lust hat kann auch gerne unsere Erdnukkels Facebook Seite abonnieren, dort gibt es immer mal News. (Weil es einfach einfacher ist!) 

 

 

Erdnukkels Facebook Seite


23.11.2016

Die vielen, vielen Daumen Drücker haben uns Glück gebracht - oder aller Guten Dinge sind 3... 

Es ist der dritte Anlauf für unseren A-Wurf. Und nun muss einfach alles gut werden. 

Ein weiterer Meilenstein ist geschafft. Der Ultraschall Termin heute, hat bestätigt, was wir schon gehofft hatten: LUMI IST TRÄCHTIG!!!!  

 

Nun hoffen wir das Lumi alles gut überstehen wird und die kleinen Erdnukkels Ende Dezember 2016 gesund auf die Welt kommen. Sollten sie sich für einen Welpen aus unserer Zucht interessieren rufen sie uns gerne an

040 30981595 oder 0171 6372231. :) 

 

Erdnukkel´s A-Wurf


09.11.2016

Hallo ihr Lieben, wir haben uns ein besonderes Smankerl für euch als Jahres Abschluß und als Dankeschön für eure Treue überlegt. Alles weitere findet ihr auf dieser Seite : UNSERE SEMINARE 


30.10.16

Wir haben es gewagt. Wir haben den zweiten Anlauf genommen um unseren A-Wurf ins Leben zu rufen. Dies war natürlich mit vielen verschiedenen Gefühlen verbunden, aber wir sind uns sicher das es gut wird. Das wir uns einen Traum erfüllen und damit auch einige andere Menschen sehr glücklich machen! 

Alle Details zur Verpaarung gibt es hier: 

 

A-Wurf


27.09.2016

Heute habe ich ein weiteres Dummy Seminar ausgeschrieben. Wir haben das große Glück, dieses Jahr noch einmal das Gelände zu nutzen, welches beim letzten Training dort alle begeistert hat. Wo haben wir plattlandtiroler schon die Möglichkeit am Hang zu trainieren? Bzw im Wald am Hang? Hinzu kommt die Villa, die uns die Möglichkeit bietet sich nach dem Training die Hände mit warmen Wasser zu waschen. Kaffee zu kochen und im Warmen/Trockenen zu sitzen! Das ist einfach der Hammer!! 

Also, wenn ihr noch nichts vor habt an dem WE - kommt hinzu - wir freuen uns auf euch!! 

 

Hier findet ihr alle Details: Unsere Seminare 


21.09.2016

Nun ist es offiziell, Lumi ist zur Zucht zugelassen. Nun kann es losgehen. 

Lumi hat sich toll entwickelt. Sie ist eine sehr aktive, temperamentvolle Hündin, die aber keines Falls hektisch ist. Sie hat eine wichtige Rolle im Rudel und übernimmt viel Verantwortung. 

Ich schätze Lumi vor allem so, weil sie für mich den perfekten Labi verköpert. Bei der Arbeit voller Power, immer da, immer konzentriert und immer lenkbar und im Alltag - der perfekte Familienhund, der jeden Spaß mitmacht, Kinder über alles lieb und ganz besonders die Arbeit in der Hunde AG genießt. Wir sind sehr glücklich das Lumi sich so entwickelt hat und wir so unseren Wunsch erfüllen können. Nämlich uns eine Zucht aufzubauen. 

 

 

Wenn sie mehr zu Lumi erfahren möchten, können Sie mich gerne anrufen

0171 6372231 oder mir eine Mail schreiben: tw-fotografie@gmx.de ! 

20.09.2016

Seit letztem Samstag haben wir ein neues Rudelmitglied. 
Darf ich vorstellen? 

Das ist Skipper. Genauer Unser Skipper vom Butzelwald

Er ist Jannis Hund und wird von ihm geführt werden.

Für Jannis ist damit ein Traum wahr geworden. 

Ich möchte vor allem dir, liebe Lili, danken. Das du uns diesen tollen Welpen anvertraut hast. Er macht sich die ersten Tage wirklich prima. Schläft durch, erledigt seine Geschäfte draußen und ist auch so absolut entspannt und pflegeleicht. Ein Traum Hündchen. Wir sind sehr gespannt auf die Zukunft von Jannis und Skipper. Wir sind uns aber jetzt schon sehr sicher das die beiden ein unschlagbares Team sein werden. Die nächsten Tage werde ich auch für Skipper eine extra Seite anlegen! 


05.09.2016

Hallo liebe Besucher dieser Homepage, 

ich möchte euch kurz ein bißchen berichten von unserem ersten Erdnukkels Dummyseminar in Geesthacht. Durch unsere lieben Freunde Conny und Bernd hatten wir die Möglichkeit in einem super abwechslungsreichen Gelände zu trainieren. Auch an dieser Stelle noch mals vielen lieben Dank!! 

 

Als Trainer hatten wir wieder Dags und Detlev Grote eingeladen. 
Wir trainieren einfach super gerne mit den zweien und haben immer das Gefühl das wir uns gemeinsam weiter entwickeln und so auch mit unseren Hunden weiter kommen! 

 

Am Vormittag waren wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Ich war mit Lumi in der F Gruppe, Benny mit Jamie in der A Gruppe. Wir Fs trainierten am Hang, was wir hier zuhause überhaupt nicht haben! Detlev stellte uns knifflige, aber lösbare Aufgaben. Ich war super zufrieden wie zuverlässig Lumi wieder mal arbeitete. 

 

Am Nachmittag, nach einer sehr schönen Mittagspause in der *Grünen Villa*, hatten sich Dags und Detlev für uns 4 tolle WT Aufgaben ausgedacht. So konnten wir, fast, das ganze Gelände nutzen. Wir waren immer in dreier Gruppen aufgeteilt. Ein A Hund, ein F Hund und ein O Hund. Da aber nur 2 O Hunde am Training teilgenommen haben, sollten Lumi und ich die Aufgaben der O Hunde nun lösen. Und ich muss sagen, auch wenn ich manchmal am zweifeln war, Lumi und ich konnten alles soweit gut lösen. Danke Dags, das du dich durch gesetzt hast. :) 

 

Insgesamt war es ein super schöner Trainings Tag. Und es war ganz sicher nicht der letzte Krümmel Cup. Ein nächster Termin ist bereits in Planung. Unten findet ihr noch ein paar Eindrücke von diesem schönen Tag. 

13.08.2016

 

Lange lange war es ruhig hier auf dieser Seite. Dabei gäbe es soviel zu berichten. Immerhin haben Lumi und ich unseren ersten F-WT bestanden, Benny ist das erste Mal mit Jamie gestartet und ich habe mit Jamie und meiner lieben Freundin Conny (mit Kayu) an einem Team WT teilgenommen. 

Ich verspreche auch noch ausführlich zu berichten. 

 

Doch nun geht es erstmal um die Planung unserer Herbst Seminare. Das erste von zweien wird dies Jahr zum ersten Mal in Geesthacht statt finden. Wir haben dort das Glück ein tolles Gelände zur Verfügung zu haben. 

Hier geht es zur Ausschreibung: Link zur Ausschreibung 

 

Ein zweites Herbst Seminar auf Gut Tangstedt ist ausserdem mit Thomas Leyboldt in Planung. Weitere Infos dazu folgen bald. 

 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! 

Eure Tanja 


12.04.2016

Heute stand der nächste wichtige Termin im Kalender. 

Ich hatte Lumi zum Formwert gemeldet. 

 

Und was soll ich sagen? Ich bin super happy. 

Lumi hat ein sehr gut bekommen. 

Damit haben wir (bis auf die Blutwerte) alles zusammen und es steht uns nichts mehr im Wege. Lumi kann zur Zucht zugelassen werden. Ein Meilenstein für uns. 

 

Ich hatte einen schönen Nachmittag, dank der Super Orga (Danke Familie David!!), einer sehr freundlichen Richterin und vielen bekannten Gesichtern. Ich habe mich besonders gefreut, Kathleen und Lumis Schwester Lou mal wieder zu sehen. 

Die beiden haben total das gleiche Gesicht. 

Herzlichen Glückwunsch auch an alle anderen zufriedenen Teilnehmer. 

 

Den kompletten Text des Formwertes und ein aktuelles Standbild findet ihr auf Lumis Seite: Link


03.04.2016

Gestern bin ich (Tanja) mit Jamie zur JPR in Heidmoor angetreten. Sieben Teams und ihre Begleiter trafen sich früh am morgen bei Almut Meyer (unsere Sonderleitung) im sehr geschmackvoll eingerichtetem Gewächshaus, das eigentlich eher ein großzügiges Jagdzimmer war. Von Anfang an war eine sehr nette und freundliche Stimmung unter den Teilnehmern. Wir bekamen den Tag erklärt, es wurde die Chip und Zahnkontrolle durchgeführt und dann ging es los ins Gelände. Es war alles fußläufig erreichbar und so brauchten wir die Autos nicht umsetzen. Der erste Teil war der Schusstest, dieser wurde auf einer herrlichen Lichtung im Wald, die über und über mit Heide bewachsen war, durchgeführt. 

Jamie verblüffte mich von Anfang an. Sie war die Ruhe selbst. Cool, suverän und trotzdem aufmerksam. Es war ihre erste Prüfung, wir konnten also nicht wissen wie sie sich verhalten würde. Aber das sie so eine coole Socke ist, das habe ich nicht gedacht. Der Schusstest war für sie glaube ich eine große Freude, sie hüpfte wie ein Rehlein durch die Heide und war nach dem zweiten Schuss und einem kurzem Kommpfiff direkt wieder bei mir. 


Da Jamie läufig ist und ein Rüde an der Prüfung teilnahm hielt ich viel Abstand zu den anderen. Da aber meine liebe Kathrin mich begleitet hat, waren wir trotzdem nicht allein. (an dieser Stelle auch noch lieben Dank, Kathrin, du warst mir eine große Hilfe.) Als zweites Fach war die freie Verlorenensuche dran. Da wir das letzte Team waren mussten wir erst mal einen Gewaltmarsch durch den Wald hinlegen. Bei den Richtern angekommen bekamen wir ein Stück Wald zugewiesen. Wir standen auf einem Waldweg. Rechts von uns waren 25x25m und links von uns auch 25x25m. Der Richter Frank Schulze erklärte mir die Aufgabe. Also ging ich mit Jamie ein Stück nach rechts in den Wald und schickte sie in die Suche. Jamie arbeitete systematisch den Wald ab, die ersten drei Stücke fand sie schnell und brachte sie nach dem aufnehmen direkt zu mir. Beim vierten hatte ich Sorge das sie die Tiefe nicht genug annehmen würde und half ihr etwas (wie ich später erfuhr war das wohl falsch, ich hatte wohl die Aussage - ich dürfte helfen - falsch aufgefasst und hätte noch mal genauer nach fragen müssen.) Egal. Auch das vierte Stück fand Jamie und brachte es mir brav. 

Dann mussten wir etwas länger warten. Die Schleppe war dran und die ist nunmal etwas aufwendiger. Die ersten Schleppen wurden nach und nach auf einer Wiese gezogen, die etwas mit Binsen bewachsen war. Da Jamie ja wieder die letzte war landete unsere Schleppe leider auf der gegenüberliegenden Koppel, die deutlich mehr (viel mehr) Binsenbewuchs hatte. Erschwerend hinzu kam das ich ca. eine halbe Stunde vor der Schleppe, ziemlich genau am Anschuss, ein Rudel Rehe beobachtet hatte. Auch kurz bevor ich zu den Richtern ging soll noch ein Reh über die Schleppe gewechselt sein, wurde mir berichtet. Aber gut, ich tat natürlich was mir aufgetragen wurde und setzte Jamie zur Schleppe an. Zunächst lief sie auch die Schleppe, zog dann aber immer größere Kreise. Ich hatte das Gefühl zwischen durch hatte sie immer mal wieder Witterung, aber ob das vom Hasen oder einem Reh war, konnte ich natürlich nicht einschätzen. Ich durfte sie dann noch zwei mal ansetzen, Jamie war zunehmend verwirrter und blieb auch mal sehen und schaute mich an, frei nach dem Motto, Muddi ich will ja aber ich finde es nicht, hilf mir doch mal. Ich befürchtete schon das schlimmste, bekam dann aber die Chance eine zweite Schleppe mit Jamie auf der anderen Wiese wie die anderen (nur weiter hinten) zu arbeiten. Ich versuchte ruhig zu bleiben und Jamie zu motivieren. Was gar nicht so einfach war. Als dann die zweite Schleppe gezogen war, ging ich doch mit ziemlich weichen Knien zu den Richtern. Ich setzte Jamie wieder zur Schleppe an und sie lief, viel sicherer als zu zuvor. Puhhh durchatmen. Sie nahm den ersten Winkel, kam dann etwas zu weit nach rechts und drehte wieder um ... ich war wieder fix und fertig. Was macht sie denn da? Sie lief genau bis zum Winkel zurück holte sich die Witterung wieder, lief nun weiter links und kam direkt zum Stück. Im Affenzahn kam sie zu mir. Und ich war MEGA erleichtert!!! 

 

Nun ging die Prüfung also doch weiter für uns. Puh. 

Als nächstes war die Einzel Markierung dran. Wieder auf der Wiese mit viel Binsenbewuchs, aber weiter vorne. Das schwerste für mich an dieser Aufgabe war der Weg zu den Richtern. Wieder als letzte hatten wir natürlich den weitesten Weg. Jamie hat die Markierung perfekt markiert, geholt, eingeparkt, abgegeben - fertig. Das alles super schnell und brav. Ich war so happy. Was für eine tolle Maus. Als hätte sie nur darauf gewartet endlich Prüfungen laufen zu dürfen. 

 

Als letztes Fach war dann das Wasser noch dran. Jamie arbeitet toll am Wasser. Ich machte mir also keine Sorgen. Die Aufgabe wurde dann allerdings anders gestellt, wie ich es erwartet hatte. Die Ente fiel nicht ins Schilf, Schilfgras oder ähnlichem, sondern an Land an die Wasserkante in Binsenbewuchs. Okay. Das hatten wir nicht geübt. Aber trust your Dog, sie macht das schon. Also los, zu den Richtern. Jamie sprang auch sofort ins Wasser (Lumi hätte mit dem Wassereinstieg Probleme gehabt) und schwamm wie ein Dampfer rüber ans andere Ufer. Dort ging sie an Land und brauchte etwas bis sie die Ente fand. Wie gesagt, so kannte sie es nicht. Nachdem sie die Ente gepickt hatte rändelte sie etwas, die Richter baten mich ihr zu helfen, ich gab dem Doppelpfiff und sie kam durchs Wasser zurück. In die Hand abgegeben. Super. Ich war glücklich. :) 

 

Zum Abschluß ging es dann noch ins Suchenlokal. Mit dem Suchensieg hatte ich nach der Schleppe wirklich nicht gerechnet. Aber ich freue mich natürlich sehr darüber!! 

 

Hier noch mal die Punkte der einzelnen Fächer: 

Freie Verlorenensuche - 10 

Wasserfreude und Merkapport am Wasser - 9 

Spurwille auf der Schleppspur - 5 (wenn eine zweite Schleppe gezogen wird, geht es schon ein Prädikat runter, dieses zurücklaufen zum Winkel kostete dann noch ein paar Punkte) 

Merken im Feld - 10 

 

Nasengebrauch - 10 

Bringen von Nutzwild - 9 (Jamie hat nicht vorgesessen, was wohl erwartet wurde)

Führigkeit - 10 

Arbeitsfreude -10 

Stand- und Arbeitsruhe - 10 

 

Gesamtpunktzahl 239 von 260 Punkten 

Richter Jan-Peter Stephan, Petra Lau, Frank Schulze 

____________________________________________________

 

Fazit: Bei dieser JPR wurde ziemlich streng gerichtet. Das zeigt mir auch die JPR, die heute zwei Bekannte von mir gelaufen sind. Letztendlich freue ich mich aber sehr das Jamie an diesem Tag der beste Hund war und zeigen konnte was in ihr steckt. Vielen Dank an Almut Meyer für die liebevolle Sonderleitung und an alle Mitteilnehmer, es war mir eine Freude euch kennen zulernen!! 

Danke an Kaddie R. von www.whimsical-paws.de für die schönen Erinnerungen an Jamies erste Prüfung! 


30.03.2016

Wir haben einiges erlebt in der letzten Zeit, von dem ich euch gerne berichten möchte. :)Am 20.03. bin ich mit Lumi beim Weser Cup in der A gestartet.Wir hatten einen traumhaften Tag in Basdahl. Tolle Stimmung, sehr freundliche Richter, Helfer und Sonderleiter. Und, wir haben den ganzen Tag mit sehr lieben Freunden verbracht. Ich war mit Conny und Kayu in einer Gruppe und Benny hat mit Connys Mann zusammen bei Petra Loidl geholfen. Am Abend vor dem WT kam mir die Idee Lumi, die ein absoluter Rudelhund ist, eine Stütze zu geben. (Wer unsere Seite aufmerksam verfolgt weiß das wir im letzten Jahr nicht besonders erfolgreich waren. Wir haben die WTs die wir gelaufen sind zwar bestanden, aber wer diesen Hund aus dem Training kennt, versteht nicht warum nicht bessere Ergebnisse am Ende raus kommen. ABER, Training ist kein WT und ein WT ist kein Training. Wir haben mittlerweile gelernt mit einander um zu gehen. Und vor allem habe ich meine Erwartungshaltung :) runter geschraubt. Und meinem noch sehr jungen Hund Zeit und Möglichkeiten gegeben Erfahrungen zu machen!) Deswegen begleitete uns Paul zum Weser Cup. Unser Großer ist so artig und unser Fels in der Brandung. Lumi hat es glaube ich wirklich genossen das er dabei war. Wir hatten Glück und waren recht zügig durch mit den Aufgaben, die ein breites Sprecktrum boten und nicht immer einfach zu lösen waren, aber für uns waren sie alle lösbar. Der Punktabzug in der letzten Aufgabe (14 von 20) geht auf meine Kappe und das ist für mich absolut okay. Lumi hat an diesem Tag sehr schön gearbeitet. Hat die Aufgaben schön, wenn auch nicht alle perfekt, gelöst und somit bin ich mehr als happy mit diesem Ergebnis. Da wir bereits um 14.00 Uhr fertig waren hatten meine liebe Freundin Conny und ich die Möglichkeit ganz in Ruhe in dem kleinen Suchenlokal einen Tee zu trinken und viel zu quatschen.

 

Unser Gesamt Ergebnis : Sehr gut - 84 von 100 Pkt. (19-16-18-17-14) 

 

 

copyright N. Albrecht

... weitere Fotos folgen ..

Am 25.03. war ich mit Jamie zum Training mit Dirk Radtke in Stapelfeld. 

Einige fragen sich nun sicher warum ich mit Jamie trainiere. 

Wir haben im Familienrat beschlossen das ich mit Jamie die JPR laufen werde. 
Sie bleibt nach wie vor Bennys Hund (sie liebt ihren *Papi* viel zu sehr) und er wird auch wieder mit ihr arbeiten. Jamie ist nicht gerade einfach auszubilden und als Ersthund für Benny manchmal etwas tricky. 

Ich habe einfach deutlich mehr Zeit und helfe Benny immer mal phasenweise wenn grundlegendes ansteht. So auch jetzt mit der jagdlichen Arbeit. Und da die Prüfung bald ansteht wollte ich gerne noch mal mit Jamie mit Schuss arbeiten (das hatte ich noch nicht) und auch so die Chance nutzen, neues Gelände, fremde Gruppe usw. Das hat auch super funktioniert. Ziemlich spontan bin ich mit der lieben Bettina nach Stapelfeld gefahren. Wir hatten ein tolles Training, arbeiten aus der Line, mit Schuss und zum Schluß noch über einen Zaun. :) 

Jamie war so artig. Ich war und bin immer wieder total begeistert von diesem Hund. Wenn sie klar und deutlich geführt wird und verstanden hat worum es geht ist sie absolut großartig, hammer schnell, gehorsam, geht toll Fuss, ist steady und mega Geländehart. Es ist eine Freude für mich diesen Hund zu führen. Von und mit ihr zu lernen. 

 

Ein Beispiel. Jamie ist ja bereits mit 8 Wochen direkt schwimmen gegangen. Und seitdem ist sie eine völlige Wasserratte. Sie liebt es wenn der Gartenschlau an ist und hüpft dann fröhlich drunter. :) Ins Wasser ging (flog) sie bisher immer mit einem Mega Bauchklatscher. Das sieht toll und spektakulär aus, hatte aber einen riesen Nachteil. Sie hatte nicht wirklich Kontrolle über diese Sprünge so dass sie immer komplett untertauchte. Und dann natürlich mit den Ohren randvoll voll Wasser - kaum ohne schütteln das Dummy abgeben konnte. So wollte ich das nicht haben für die JPR. Und auch für Bennys weiteren Weg mit ihr (Dummy und jagdlich) wollte ich eine bessere Basis haben. Also habe ich ihr in mühevoller Kleinstarbeit gezeigt das man auch langsam ins Wasser gehen kann. Mit wirklich einem Schritt nach dem anderen, endlosen Wiederholungen und mit der Hilfe des Clicker Trainings haben wir es nun geschafft. Sie geht immer noch schnell ins Wasser, springt auch manchmal, taucht dann dabei aber nicht mehr unter und kann auch deswegen nun das Dummy brav ohne sich  zu schütteln festhalten, bis sie brav neben mir sitzt. :) 

Und auch heute am 30.03. hatten wir wieder ein tolles Training. 
Wir hatten Besuch von der lieben Anne-Marie, der Grille und der Adina. 

Zunächst haben wir gemütlich bei uns gefrühstückt und dann sind wir mit Kind und Kegel ins Gelände gefahren. Jannis hat ja momentan Ferien und er wollte es sich nicht nehmen lassen mit zu kommen, zu helfen und mit Paulchen zu arbeiten. 

Wir haben uns tolle Aufgaben überlegt und uns toll ergänzt, wie ich fand. 

Doppelmarkierung (einzelnd und als Team), einweisen aufs Wasser, eine große Suche aus der Line gearbeitet und Marks mit Verleitung (Flutschedummy). Ach ja, und VIELE Fotos. :)  Das war der erste Teil. 

Dann haben wir eine kleine Pause gemacht, es passte perfekt. Gerade als alle im Haus waren hagelte es extrem. 

Es gab lecker was zu Essen und viel Fachsimpelei über die Fotografie. 

Und dann ging es los zu zweiten Teil. Anne-Marie hatte uns von einer Aufgabe vom Mock Trail erzählt, für die Benny und mir direkt ein passendes Gelände einfiel. Also bauten wir die Aufgabe erstmal etwas auf. (Aber nur kurz, denn der Gag war ja das die Hunde das als langes Memory arbeiten sollten) Also ging es erstmal in den Wald. Markierungen im Wald sind echt nicht einfach, eine eindeutige Erkenntnis des Tages. 

Die durch die Markierungen vertrauten Stellen bauten wir dann für eine einweise Übung mit ein und machten somit auch etwas Basics. Am Ende wurde dann noch mal das Memory vom Anfang gearbeitet. Wir waren alle so stolz auf unsere kleinen Mäuse, die das wirklich alle super gemacht haben. 

 

... Fotos von diesem schönen Tag folgen ... 


09.03.2016

Ich freue mich das wir ein neues Dummyseminar auf Gut Tangstedt auf die Beine stellen konnten. Alle Details hier zu findet ihr auf der Seite: Unsere Seminare

 

Wir freuen uns schon auf ein fantastisches Wochenende mit euch!! 


05.03.2016

 

Wir hatten heute ein sehr intensives und effektives Training mit unserem Erdnukkels Dummyteam. Immerhin haben Lumi und ich einen Startplatz beim Weser Cup bekommen und auch bei Jamie stehen in nächster Zeit einige wichtige Termine an. 

Nachdem wir die letzten Wochen oft Schwierigkeiten hatten gemeinsame Termine zu finden, waren heute mal wieder alle da. Ich mag es sehr wenn wir uns gegenseitig korrigieren und inspierieren. 

 

Unsere Idee heute war die Aufgaben vom Seminar letzte Woche nach zu arbeiten. Wie auch in Delmenhorst haben wir heute die Vertrauensstellen mit Hilfe von Markierungen aufgebaut. Außerdem haben wir einen steilen Abhang mit eingebaut (den die Hunde rauf laufen mussten). Weitere Schwierigkeiten waren die engen Winkel und die Entfernungen.  

 

Ein Großes Highlight für mich war ein eigentlich ganz Kurzer Moment, in dem wir - der Einfachheit halber - beschlossen haben, das Benny die Markierungen wirft und ich beide Mädels schicke. Eigentlich eher als Experiment habe ich dann mal getestet wie es läuft wenn ich beide Hunde gleichzeitig führe. Es war so wundervoll. Wir drei haben so toll harmoniert. Es hat so viel Spaß gemacht. Unten in der kleinen Galerie findet ihr zwei Fotos von diesem Moment. Festgehalten von meiner lieben Franzi.

 

Wir hoffen ihr hattet heute annähernd so viel Spaß mit lieben Menschen wie wir. Und wir wünschen euch noch ein schönes Wochenende! 


28.02.2016

 

Gestern hatten wir einen besonders schönen Samstag. Denn wir hatten ein tolles Training mit lieben Menschen, super schönes Wetter & einen Tag zu zweit mit unseren Mädels. 

Nachdem wir zuletzt ja hauptsächlich mit unserem Erdnukkels Dummyteam trainiert haben, stand gestern mal wieder ein Training mit Dags&Detlev auf dem Plan. Also fuhren Benny, Jamie, Lumi und ich ganz entspannt los (da das Training sehr angenehme Zeiten hatte) und Jannis&Paul blieben bei Oma. Da Lumi etwas später als gedacht läufig geworden war, rutschten wir beide in die Gruppe von Benny&Jamie. Für uns war es so viel schöner. Wir konnten den Tag zusammen verbringen und Lumi bekam auch in dieser Gruppe genung zu tun. 

 

Vormittags trainierten wir mit Dags. Diesmal war es ein ganz anderes Training als wir es sonst so von ihr kannten, denn wir machten mehrere Teamaufgaben. Eine tolle Übung für unsere jungen Hunde, die zum Glück mit Steadyness usw keinerlei Probleme haben. Was mir besonders gut gefiel, wir arbeiteten in einem Bereich des Gebietes mehrere Aufgaben, so dass die Hunde immer mal wieder über alte Fallstellen mussten oder an welchen vorbei laufen mussten. Hierbei kam es vor allem auf das Vertrauen und den Gehorsam an. Wir und auch Dags waren sehr happy mit der Leistung unserer Mädels, auch wenn sich Kleinigkeiten zeigten, an denen wir weiter arbeiten müssen. Aber genau deshalb machen wir das ja. Um auch mal zu gucken - wo stehen wir? 

Was mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubert, ist es wenn die Mädels (und das machen sie beide sehr sicher) voran laufen. Auch zu Memorys, die schon länger her waren. Die Sicherheit in die Hand und das Vertrauen zu uns (das sie dort dann auch etwas finden) ist einfach da und das ist so schön anzusehen. Zumal ich einfach weiß das es keine Selbstverständlichkeit ist. Meine Jette war damals immer sehr unsicher und ging dann manchmal nicht mehr raus. 

 

Nachmittags waren wir dann bei Detlev. Im herrlichem Sonnenschein wurde hier nun einzelnd gearbeitet. Wir bauten, mit Hilfe von Markierungen, zwei Vertrauensstellen auf. Die Entfernungen war echt knackig und das Gelände nicht einfach. Aber, unsere Mädels haben alles brav und zügig abgearbeitet. Beide. Dann kam eine Markierung in die Mitte der beiden Vertrauenstellen dazu. Somit wurden die Winkel sehr eng. Noch vor kurzer Zeit war diese Situation eine die Jamie sehr unsicher machte. Sie möchte nie etwas falsch machen. Nachdem Benny ihr dann aber eine kleine Hilfestellung gegeben hatte, lief es auch bei den beiden - wirklich - super. Lumi arbeitete auch brav. 

 

Insgesamt waren wir super zufrieden mit unseren Mäusen. Das ist einfach ein tolles Gefühl, wenn man merkt, das man auf dem richtigen Weg ist. Solche Tage, an denen wir unser Hobby gemeinsam einfach nur genießen können, sind leider viel zu selten und daher sehr kostbar. 

 

Wir freuen uns schon auf die Termine die nun in der Planung sind. Soviel kann ich schon verraten - Dags und Detlev kommen auch wieder zu uns aufs Gut. Wer an einem Training mit den beiden Interesse hat, kann mich gerne anschreiben. :) Ich wünsche euch allen noch einen schönen Sonntag Abend. Eure Tanja 


11.01.2016

Ich habe folgende Seiten überarbeitet: 

- Lumi -  DRC Datenbank Link hinzugefügt 

- Jamie - DRC Datenbank Link hinzugefügt 

- Zucht - Text angepasst. 

 

Viel Spaß beim stöbern auf unserer Seite! 

Hello 2016 

 

Asche auf mein Haupt. Ich habe diese Seite die letzte Zeit eindeutig vernachlässigt. Und das obwohl wir - die Erdnukkels - so viel erlebt haben. Anfang Dezember waren wir mit unseren Hunden zu deren erster Treibjagd eingeladen. Von lieben Bekannten in Heide, Nordfriesland. Eine Niederwildtreibjagd. Perfekt für unsere Retriever. So dachten wir. 

Es kam dann jedoch ganz anders. Zum apportieren kamen unsere Hunde nicht, sie hatten genug mit dem stöbern zu tun. Und obwohl sie dies noch nie zu vor gemacht hatten und wir dies auch nicht trainiert hatten, folgten unsere Hunde einfach ihren Instikten und lieferten eine gute Arbeit ab. Es war eine tolle Erfahrung für uns. 

 

Den ganzen Dezember hindurch halfen wir mit unseren Hunden befreundeten Jägern vor allem bei der Entenjagd. Wir haben viel gelernt und sind sehr dankbar diese Erfahrungen machen zu können. 

 

Nun haben wir schon 2016. Ich habe das Gefühl, die Zeit rast unglaublich schnell. Wir haben soviele Ideen und Pläne für 2016. Jamie und Benny werden ihre ersten Prüfungen laufen, auch für sie haben wir zunächst die Dummy A und die JPR geplant. Lumi wird zum Formwert gehen und dann stehen bei ihr noch einige Gesundheits Untersuchungen an. 

 

Wenn alles nach Plan läuft dann wird sich in diesem Jahr noch ein großer Erdnukkels Traum erfüllen! 

 

Unser kleines Rudel hat sich die letzte Zeit deutlich verändert. Jeder Hund hat feste Aufgaben. Welche das genau sind, werde ich nach und nach auf dieser Seite berichten! :) 

www.erdnukkels.de [-cartcount]